verflixte 7. Jahr

Verfasst am .

Engagementfonds noch immer ein Erfolgsmodell

Zum Jahresbeginn im Lockdown war nicht annähernd abzusehen wann, wie und ob überhaupt nachbarschaftliches Engagement für und mit anderen in 2021 möglich sein würde.

Entsprechend herausfordernd gestaltete sich die Förderarbeit, die allerdings mit verbesserter Gesamtsituation schnell wieder an Fahrt aufnahm. Über den Sommer bis in den Herbst hinein dominierte der Optimismus und der Wille, mit Engagement vor Ort das Miteinander solidarisch gestalten zu können.

Leider wurde diese vielfache Überzeugung zum Spätherbst hin erneut auf die Probe gestellt, Begegnungen reduziert, Aktivitäten und nachbarschaftliche Unterstützungsaktionen umorganisiert.

roll upDer landesweite Fonds konnte, auch Dank der aktiven Unterstützung der Förderjury, 55 Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von 106.000 € unterstützen. Gleichzeitig wurde eine Vielzahl an Interssierten:

begleitet.

Angesichts des absoluten Stillstandes zum Jahresbeginn und der aktuellen Beschränkungen kann das "verflixte 7. Förderjahr" im Vergleich zu 2020 mit 61 Förderungen doch noch als recht erfolgreich betrachtet werden.

2022 soll die Förderung, nach jetzigem Stand, fortgesetzt werden.

Aktuelle Impressionen und gute Praxis finden Sie in den Engagementbannern.

 

Tags: Engagementfonds, Netzwerkstelle "Engagierte Nachbarschaft", LAGFA

Drucken