Ein Vorhaben gefördert durch den Engagementfonds des Landes Sachsen-Anhalt

Als An-Institut der Hochschule Magdeburg-Stendal hat sich der Stendaler Verein KinderStärken die Verbesserung der Lebensbedingungen sowie die Stärkung der Kompetenzen von Kindern in Stendal und Umgebung zur Aufgabe gemacht. Neben Projekt für und mit Kindern und Jugendlichen ist der Verein auch für die Stadt und den Landkreis Stendal aktiv, u.a. mit dem Ziel der familien- und kinderfreundlichen Kommune.

b_250_188_16777215_00_images_projekte_Netzwerkstelle-Willkommenskultur_vorhaben-des-monats-2017_Martinsumzug_1.JPGDaher hat KinderStärken e.V. auch das Stadtteilmanagement in Stendal-Stadtsee übernommen. Mit dem Stadtteilbüro möchte der Verein diesen Stadtteil, in dem vorwiegend Migrant*innen leben, gemeinsam mit den Bewohner*innen zu einem lebens- und liebenswerten Ort gestalten. Um weitere Menschen für ehrenamtliches Engagement im Stadtteil zu motivieren, wurde die Kampagne „Machbarschaft – Aktiv für meinen Stadtsee“ initiiert. Hierzu wurden bereits engagierte Stendaler interviewt und portraitiert, um mit Plakaten und in der Stadtteilzeitung aktiv zu werben.

Die Plakate kamen unter anderem bei dem vom Stadtteilmanagement mitorganisierten Martinsfest und dem „Lebendigen Adventskalender“ zum Einsatz, um mit potentiellen Ehrenamtlichen ins Gespräch zu kommen.


Kontakt:
Stadtteilbüro Stendal-Stadtsee
Adolph-Menzel-Str. 18
39576 Stendal


Weitere Informationen:


Auf der Homepage der LAGFA finden Sie regelmäßig Kurzvorstellungen von Initiativen, deren Engagement für und mit Zugewanderten durch den Engagementfonds unterstützt wird. Eine Übersicht aller geförderten Vorhaben finden Sie hier.

Sie engagieren sich ebenfalls für die Integration Ihrer neuen Nachbar*innen oder suchen Kontakt zu Initiativen in Ihrer Region?

Die landesweite Netzwerkstelle Willkommenskultur berät und begleitet Menschen, die ein Vorhaben zur Integration Zugewanderter in ihre Nachbarschaft planen oder durchführen. Durch den Engagementfonds werden ehrenamtliche Vorhaben von Privatpersonen, Initiativen und Vereinen finanziell unterstützt. Nähere Informationen sowie die Antragsunterlagen finden Sie hier.