Engagiert in der Nachbarschaft

Die Koordinatorinnen und Koordinatoren sowie die Unterstützerinnen und Unterstützer aus den Freiwilligentags-Standorten haben in dieser Woche das fünfte und damit letzte Qualifizierungsmodul der projektbegleitenden Ausbildungsreihe erfolgreich absolviert.


Mit viel Wissen  und neuen Impulsen werden sie im September den ersten landesweiten Freiwilligentag in Sachsen-Anhalt umsetzen. Dieser ist Teil der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements und sorgt für positive Aufmerksamkeit.

Außerdem machen Freiwilligentage die Vielfalt bürgerschaftlichen Engagements sichtbar, zeigen Mimachmöglichkeiten auf, vermitteln ein neues Bild von Ehrenamtlichkeit und motivieren zum Aktiv werden.

Damit dieser Tag erfolgreich geplant und umgesetzt werden kann, bot die LAGFA Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagent Halle-Saalkreis und der Freiwilligenagentur Magdeburg eine modulare Ausbildungsreihe an. Hier wurden praktische Tipps, verschiedenste Materialien, Checklisten und Vorlagen zur Verfügung gestellt.

Die Teilnehmenden bekamen Einblicke in die Grundlagen des Freiwilligentages, erstellten Ablaufpläne, sprachen über die Zusammenarbeit mit den Einsatzstellen, bekamen praktische Tipps für eine gelingende Öffentlichkeitsarbeit, erarbeiteten die Planung für den Freiwilligentag an sich, entwickelten Ideen für eigene Mitmach-Aktionen und erhielten Hinweise zur Gewinnung von Freiwilligen.

Nach dem Abschluss dieser Ausbildungsreihe haben die Koordinatorinnen und Koordinatoren sowie die Unterstützerinnen und Unterstützer eine gute Wissensgrundlage, um in ihrer Region den Aktionstag für Engagement zu initiieren. Im Juli bzw. September kommen die Teilnehmenden erneut zusammen, um sich über den Umsetzungsstand auszutauschen und aktuelle Fragen zu diskutieren.

Wer ist online?

Aktuell sind 693 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter-Abo

I agree with the Nutzungsbedingungen

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft der
Freiwilligenagenturen (LAGFA)
Sachsen-Anhalt e.V.
Leipziger Straße 37
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 2037842
Telefax: 0345 4701356