Die Stadtverwaltung Dessau-Rosslau hatte heute eingeladen, um mit den Kollegen der Ehrenamtsbörse Dessau, des lokalen Familienbündnisses, des Mehrgenerationenhauses Dessau und des Projektes "Lernen vor Ort" gemeinsam mit dem mobilien Kompetenzteam über eine Stabilisisierung und Weiterentwicklung der engagementfördernden Strukturen zu diskutieren.

Die Freiwilligendienste aller Generationen, die beispielsweise jetzt im SHIA e.V. umgesetzt werden sind dabei ein wichtiges Instrument, das es auszubauen gilt.
Zunächst verständigte man sich darauf die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zu intensivieren, um so weitere Träger und Interessenten für zivilgesellschaftliches Engagment zu gewinnen. Gleichzeitig wird die gebildete "AG Ehrenamt Dessau-Rosslau" eine Informations- und Anerkennungveranstaltung am 8. Dezember 2010 organisieren und so freiwilliges Engagement in der Bauhausstadt öffentlich wertschätzen.

Darüber hinaus wurde die Mitwirkung bei der Erstellung des Sozialplanes beschlossen, wobei man bürgerschaftliches Engagement als Querschnittsthema betrachten sollte. Die Bildungsangebote der Lagfa, beispielsweise über die Friedrich-Ebert-Stiftung werden ebenso aufgegriffen wie das Projekt "Sozialpaten", dass in der Familieninsel Rosslau angesiedelt und dann stadtweit umgesetzt wird.

Wer ist online?

Aktuell sind 916 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter-Abo

I agree with the Nutzungsbedingungen

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft der
Freiwilligenagenturen (LAGFA)
Sachsen-Anhalt e.V.
Leipziger Straße 37
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 2037842
Telefax: 0345 4701356