„13 Anträge mit mehr als 120 Einsatzstellen zeigen, dass der Freiwilligendienst aller Generationen, als eine besondere Form des ehrenamtlichen Engagements in Sachsen-Anhalt, eine hohe Akzeptanz genießt", freut sich Olaf Ebert, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Sachsen-Anhalt e.V. (LAGFA), über die Resonanz beim landesweiten Wettbewerb.

Um so schwerer fiel den Jurymitgliedern am vergangenen Montag die Auswahl der Einsatzstellen, die unter Leitung der Koordinierungsstelle für bürgerschaftlichen Engagement im Ministerium für Gesundheit und Soziales Sachsen-Anhalt, getroffen wurde. Im ersten Halbjahr 2011 werden in zehn Regionen in Sachsen-Anhalt 46 Menschen jeden Alters die verbindliche Form des Freiwilligendienstes nutzen können, um sich im und für das Gemeinwesen zu engagieren.

„Insbesondere wurden solche Einsatzsatzstellen bewilligt, die koordinierende Aufgaben beinhalten oder die die Engagementförderung vor Ort unterstützen", erklärt Ebert den Entscheidungsprozess. Beispielsweise soll im Burgenlandkreis und im Landkreis Wittenberg die Entwicklung der Engagement-Zentren durch den Einsatz von Freiwilligen unterstützt werden. In Dessau-Roßlau und im Jerichower Land unterstützen die freiwillig Tätigen die ehrenamtlichen Sozialpaten und koordinieren deren Einsatz und Qualifikation.

„Die qualitativ sehr guten Anträge sind ein Indikator für die gelungene Beratungsarbeit des mobilen Kompetenzteams der LAGFA Sachsen-Anhalt, im vergangenen Jahr,", resümiert Christine Sattler. Für die Landeskoordinatorin des Freiwilligendienstes aller Generationen ist es besonders wichtig, dass es gelungen ist, im Landkreis Börde und im Burgenlandkreis bürgerschaftliches Engagement sichtbar zu machen und zu befördern.

Der konstruktive Dialog mit den kommunal Verantwortlichen und den lokalen Akteuren habe dazu geführt, dass man mit den Freiwilligen im anstehenden europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 deutlich machen kann, wie bürgerschaftliches Engagement dem Gemeinwesen nutzt und welche Form der kommunalen Unterstützung und Begleitung notwendig sind.

Quelle: Pressemeldung

Wer ist online?

Aktuell sind 1046 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter-Abo

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft der
Freiwilligenagenturen (LAGFA)
Sachsen-Anhalt e.V.
Rathausstraße 13
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 22604440
Telefax: 0345 22604438