Engagiert für Demokratie

Staatssekretaerin Moebbeck

Mehr als 50 Interessierte aus Vereinen, Verbänden, Verwaltung und Politik nutzen das Fachgespräch zum Freiwilligensurvey Sachsen-Anhalt 2014 um über den Stand und Perspektiven zur Engagementförderung zu diskutieren.

Julia Simonson, vom deutschen Zentrum für Altersfragen, präsentierte die Daten und Fakten. Bezogen auf die Engagementquote gibt es in Sachsen-Anhalt zwar eine Steigerung jedoch ist es im Bundesvergleich an vorletzter Stelle.

Susi Möbbeck, Staatsekretärin des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration verwies in ihrer Kommentierungen auf die vielfältigen Ansätze zur Unterstützung ehrenamtlichen Engagements im Bereich Flucht und Asyl in den vergangenen zwei Jahren.

Cornelia Habisch, Geschäftsführerin der Landeszentrale für politische Bildung machte deutliche, dass dauerhafte Strukturen, wie beispielsweise beim Ansatz "Schule ohne Rassimus", ein zentraler Erfolgsindikator für das ImpressionenEnagement von jungen Menschen darstellen. Susanne Borkowski, Geschäftsführerin von KinderStärken e.V. ergänzte, dass die Aktiven in Verwaltung, Schule und Vereinen entsprechend qualifiziert sein müssen, um Jugendliche zu beteiligen und Spaß am Engagement zu vermitteln.

Annette Schneider-Reinhardt, Geschäftsführerin des Landesheimatbundes, stellte unterschiedliche Ansätze vor, um Kultur- und Heimatvereine zu stärken und zu aktivieren. Beispielsweise habe mit den "Vereinsdialogen" eine Form des Austausches und des Informationstransfer geschaffen. Das dieses nötig und gewünscht ist zeigt der aktuelle Servey. Mit der Servicestelle Bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich, Landes- und Regionalgeschichte, Kulturlandschaften gibt es eine gute Möglichkeit die Engagierten bedarfsorientiert zu unterstützen.

Marion Zosel-Mohr, Prozessmanagerin "Engagierte Stadt Stendal" und Leiterin der Freiwilligen-Agentur Altmark e.V., berichtete über die Notwendigkeit der vernetzenden Kooperation. Da es darum gehe Menschen zum Mitmachen zu motivieren, müsse man vereinsübergreifend wirken und Verwaltung, Politik und Wirtschaft in die Engagementförderung einbinden.

 

 

 

http://www.integriert-in-sachsen-anhalt.de/

Engagementportal-230.jpg

gefördert von:

KONTAKT


LAGFA Sachsen-Anhalt e.V.
Jan Greiner
Rathausstraße 13
06108 Halle (Saale)

Telefon0345 22604440
Mobil0176 81454324
Telefax0345 22604438
E-MailE-Mail

KONTAKT


LAGFA Sachsen-Anhalt e.V.
Friederike Schwarz
Rathausstraße 13
06108 Halle (Saale)

Telefon0345 22 60 44 40
Telefax0345 22 60 44 38
E-MailE-Mail

Wer ist online?

Aktuell sind 881 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter-Abo

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft der
Freiwilligenagenturen (LAGFA)
Sachsen-Anhalt e.V.
Rathausstraße 13
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 22604440
Telefax: 0345 22604438